Projekt

Community

Die Fabrik leuchtet

Die Luminale in der Fabrik

„Die Fabrik“ in Frankfurt-Sachsenhausen war die erste Ölfabrik Deutschlands und produzierte zunächst Petroleum für Lampen, später technische Schmierstoffe und vor allem Maschinenöle. Unter dem Titel DIE FABRIK LEUCHTET soll mit Lichtinstallationen im Innenhof zum einen der Bezug zur historischen Produktionsstätte für das Leuchtmittel Petroleum und zum anderen die Verbindung zum heutigen Veranstaltungsort in der Fabrik geschaffen werden. Die heutige „Fabrik“ setzt mit ihrer Bühne im Kellergewölbe Kultur ins rechte Licht.

Der dreigeschossige Klinkerbau gehört mit dem Schornstein und seiner markanten Backstein-Fassade zu einem denkmalgeschützen Ensemble, das um 1880 erbaut wurde. Zusammen mit dem Wohn- und Geschäftshaus der Gründerfamilie Heinz, einem kleinen Park und dem neben der Fabrik stehenden Holzfachwerkgebäude – einem ehemaligen Kutscherhaus – hat das gesamte Ensemble eine gemeinsame Adresse: Mittlerer Hasenpfad 5. Die historische Anlage ist Eigentum der Peter Paul und Emy Wagner-Heinz Stiftung, die 2004 zur Förderung kultureller und sozialer Zwecke gegründet wurde. 
2018 nimmt die Fabrik zum ersten Mal an der Luminale teil und setzt mit moderner LED-Technik die historische Fassade im Innenhof des Industriedenkmals in Szene. 

Mehr Projekte der Luminale in der Fabrik: 

» Fensterkonzert: Heinrich Heine Chor Frankfurt & Friends 

» Vibraphon & Installation

» Weitere Informationen unter www.die-fabrik-frankfurt.de

Bild: © Karin Wagner


 

Lichtkunst Outdoor

Die Fabrik leuchtet

18.–23. März 2018, 18:00–23:00 Uhr

 

Die Fabrik – Kulturwerk Frankfurt, Mittlerer Hasenpfad 5, 60598 Frankfurt am Main


Das Projekt wird unterstützt von

Lichtlandschaften, Dirk Gräff



Karte