News

Solutions

28.09.2017

Neuer Partner

Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft fördert den Luminale-Programmbereich SOLUTIONS.

Mit 18 operativen Leitprojekten engagiert sich die Stiftung in den Bereichen Familien- und Sprachbildung, kulturelle Bildung, Naturwissenschaften und Technik und Bürgerengagement. Darüber hinaus fördert und unterstützt sie Projekte Dritter, die dem Gemeinwohl dienen und die Frankfurter Stadtgesellschaft stärken. Wir freuen uns über den Beitrag, mit dem wir Vorträge, Diskussionen und vieles mehr im Festivalzentrum auf die Beine stellen können! 


Solutions

15.06.2017

Stadt und Umwelt

logo_umweltamt_bildstadtundschriftzug.1000x0.jpg

Das Umweltamt wird unser Partner.

Bei der inhaltlichen Gestaltung des Thementags "Stadt und Umwelt" im Festivalzentrum kooperiert die Luminale mit dem Umweltamt Frankfurt.

Welche Antworten hat Frankfurt auf den Klimawandel? Wie steht es um Luftqualität und Lärm in der Stadt? Neben globalen Trends und neuesten Forschungsergebnissen stehen auch diese Themen auf dem Programm der Luminale 2018. 


Art

01.06.2017

Mehr Licht für die Goethestädte

foto_hendrik_2016_rgb_web.1000x0.jpg

Luminale Frankfurt meets Genius Loci Weimar

 

Genius Loci Weimar ist ein jährlich stattfindendes Festival für ortspezifisch entwickelte audiovisuelle Kunst, insbesondere (interaktive) Fassaden-, Raum- und Objektprojektionen. Das Festival verbindet den historischen Geist Weimars und die zeitgenössischen Technik des Videomappings, eine Projektionstechnik, die die Projektionsfläche in die Bildgestaltung einbezieht und so unbewegten Objekten eine zusätzliche Dimension verleiht und optische Illusionen schafft. 
Jetzt haben die beiden Lichtfestivals Genius Loci und die Luminale eine Kooperation beschlossen.

 

Hendrik Wendler, Leiter Genius Loci Weimar, unterstützt die Luminale als Mitglied des interdisziplinären Experten-Kuratoriums: "Weimar brilliert wie Frankfurt mit seinen vielen historische Facetten, bei Frankfurt kommt noch das metropolenhafte dazu. Ich freue mich schon auf die vielen bewegten und bewegenden Orte und Geschichten.“

Vom 11.-13. August lädt Genius Loci zur 6. Veranstaltung nach Weimar. Wir sind dabei und freuen uns auf die Zusammenarbeit!


22.04.2017

The Luminale has a festival centre

cervantes_0030x.1000x0.jpg

Our host will be the Instituto Cervantes in the former America House.

 

For the first time, the Luminale is getting a festival centre in a historic location! From 18-23rd March, 2018, the Biennial for Light Art and Urban Design will be guest in Frankfurt’s Instituto Cervantes, formerly America House. The festival centre will be accommodating the Luminale’s organisation team and offers space for events and exhibitions.

Heritage-protected, the America House has been used as an American cultural and information centre with library, meeting hall and administration department since its construction in 1957. The legendary building was always a place of dialog and debate. Especially during the post-war years, where that much of the intellectual stimulus for the cultural reconstruction of the city of Frankfurt had its source. Such prominent personalities as Willy Brandt, Edward Kennedy, Max Horkheimer, Neil Postman and Susan Sontag were among its regular guests.

 

Since 2008, the Instituto Cervantes has been dedicated to disseminating the Spanish language and culture, offering extensive training and event opportunities.

The purpose of the Cervantes Instituto, founded in 1991 by the state of Spain, is to spread and promote the language and culture of Spain, and all Spanish-speaking countries, overseas. Its headquarters are to be found in Madrid and Alcalá de Henares, birthplace of writer Miguel de Cervantes. It is represented worldwide with 84 institutes in 46 countries on five continents. In Frankfurt, the Instituto Cervantes works with museums, galleries, theatres, publishers and other German, Spanish, Latin American and international cultural institutions. In 2018, the Frankfurt Institute will be celebrating its 10th anniversary.