Projekt

Community

Urban Growing

Ein Projekt von Ilona Metscher, Annette Scholz, Cornelia Gross, Petra Schott und Ramona Blokker

Die Fassade des Atelierhauses B71 in der Bettinastraße in Offenbach wird durch eine Videoinstallation begrünt.

Während einer gemeinsamen Malaktion mit pflanzlichen Motiven der in Offenbach arbeitenden Künstlerinnen Ilona Metscher, Annette Scholz, Cornelia Gross, Petra Schott und Ramona Blokker entstand ein Video, das mit mehreren Beamern auf die Eingangsfassade des Atelierhauses projiziert wird. Das Thema:Urban Gardening. Es zeigt die Sehnsucht der Menschen nach mehr Natur in verdichteten Ballungsräumen. Fassadenbegrünung ist der Versuch, sich ein wenig Natur in den sonst so grauen Städtealltag zu holen. Der Traum vom Leben auf dem Lande, der eigenen Scholle, die man sich in Städten nicht leisten kann. Mittlerweile gibt es viele Beispiele dafür, dass Stadtleben und blühende Gärten kein Widerspruch sein müssen. Immer mehr begrünte Dächer, ja ganze begehbare Gärten auf Häusern sind bereits entstanden (z.B. in New York).

Wenn sich beim „Urban Gardening“ der Stadtbewohner die Natur in sein städtisches Umfeld holt und an manchen Stellen durch „Guerillia Gardening“ die Pflanzen den städtischen Raum zurückerobern, so bemächtigen sich auf der anderen Seite, bedingt durch das enge Zusammenleben in Ballungsräumen, auch manche Schädlinge der Stadt. Die Population von Ratten, Bettwanzen oder Küchenschaben wächst und wird zunehmend zum Problem der Städte. Diesen Themen haben sich die Künstlerinnen mit ihren Arbeiten gestellt und lassen bei einer zweiten Video-Installation Kakerlaken das Atelierhaus überrennen.

» Mehr Luminale im ATELIERHAUS B71

Bild: © Ilona Metscher


 

Lichtkunst Outdoor

Urban Growing

18.–23. März 2018, 18:30–23:00 Uhr

 

Atelierhaus B71, Bettinastraße 71-73 HH, 63067 Offenbach


Das Projekt wird unterstützt von

Atelierhaus B71


© Bernwart Duda

© Bernwart Duda

© Ilona Metscher

© Ilona Metscher



Karte