Projekt

Art

URBAN LIGHTS

Ein Projekt von Diana Ninov

Die Frankfurter KunstSäule, ein Projekt von Florian Koch und Daniel Hartlaub, zeigt im öffentlichen Raum – an der Ecke Brückenstraße / Gutzkowstraße in Sachsenhausen – drei Wechselausstellungen im Jahr.

Im März 2018 nimmt die KunstSäule mit der Frankfurter Künstlerin Diana Ninov an der Biennale für Lichtkunst, der Luminale 2018 teil. Die Oberfläche der 3,60 m hohen Säule wird zu den Tages-, Nacht- und Verkehrszeiten auf die Umgebung reagieren und wechselnde neue Lichtereignisse reflektieren.

Je nach Blickwinkel, Entfernung und Wahrnehmungsfähigkeit erleben die Betrachter eine vielfältige situative Licht-Sinneserfahrung. Besucher dürfen näher treten und sich am Gesamtbild beteiligen, darauf schreiben, zeichnen, selbst Material aufkleben, Bilder posten und online verbreiten. Fotoblitze, Scheinwerfer vorbeifahrender Autos, Fahrradleuchten, Taschenlampen oder Lichtspots von benachbarten Wohnungen: Die Säule strahlt zurück und leitet weiter. Thema: Urbane Lichter und Stadtgestaltung.

URBAN LIGHTS wird von Diana Ninov über soziale Medien kommuniziert und das wachsende Bildereignis in Form einer Bildanimation archiviert und online verbreitet.

» Weitere Informationen unter www.frankfurter-kunstsaeule.de

Bild: © Diana Ninov      


 

Lichtkunst Outdoor

URBAN LIGHTS

19. März–20.Mai 2018, 00:00–24:00 Uhr     

 

Frankfurter KunstSäule, Ecke Brückenstraße / Gutzkowstraße, 60594 Frankfurt am Main


Das Projekt wird unterstützt von

Frankfurter KunstSäule

Plexiglas Riesner

GlasKeil Frankfurt

Stroer

Kulturamt Frankfurt

Ortsbeirat 5 Stadt Frankfurt am Main

Grünflächenamt Stadt Frankfurt am Main



Karte